Kopf
Listinus Toplisten
*** 19. November 1944: Geburtstag Klaus Fichtel (Spieler, 01.07.1965 - 30.06.1980 und 01.07.1984 - 30.06.1988) 'Die Tanne' war einer der letzten Malocher auf Schalke. Noch einer, der eine Ausbildung auf der Zeche gemacht hat. Der Libero war Nationalspieler. Mit 43 Jahren bestritt er sein letztes Bundesligaspiel. Es war Nummer 552 insgesamt (nur Karl-Heinz Körbel und Manfred Kaltz haben mehr in der Bundesliga-Geschichte). 477 Spiele absolvierte er in königsblau. *** 19. November 1964: Geburtstag Radmilo Mihajlovic (Spieler, 01.01.1991 - 03.10.1993 und 01.07.1994 - 30.06.1996) Auch eine Verpflichtung des 'Sonnenkönigs' Eichberg, die sich als Flop erwies. 3,5 Millionen Mark überwies Eichberg an die Bayern für 'Mic'. Der kam aufgrund von Verletzungen nur zu 46 Einsätzen und 9 Treffern. *** 19. November 1995: Beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart treffen Martin Max und Olaf Thon für die Gelsenkirchener. *** 19. November 1996: Durch ein Traumtor von Mike Büskens erreicht Schalke im Schnee ein 1:2 gegen Brügge und wahrt sich somit noch alle Chancen das Viertelfinale im UEFA-Cup zu erreichen ***
Newz20142015
Newz der Saison 2014/2015


01. September 2014
Erstes Heimspiel - erster Punktgewinn
In einem - zum Schluss doch nochmal spannenden Spiel - hat der FC Schalke 04 gestern gegen Bayern München den ersten Punktgewinn der Saison klargemacht.
In den ersten zwanzig Minuten sah es so aus als würden die Bazis ihren Stiefel runterspielen und bei den Schalkern gar keine Hoffnung auf Punkte aufkommen lassen wollen. Dementsprechend fiel auch das frühe 1:0 durch Lewandowski (10.).
Doch in der Folgezeit und besonders nach der Pause kämpften sich die Königsblauen zurück ins Spiel. Somit fiel in der 62. Minute der verdiente Ausgleich durch Höwedes.
Auch danach spielte Schalke weiter nach vorn und hatte sogar noch die ein oder andere Möglichkeit zur Führung. Lediglich in den letzten 5-10 Minuten zog man sich zurück und verwaltete das Unentschieden. In der jetzigen Situation kein schlechtes Ergebnis.
Ein Kompliment noch an die Schalker Fans im ganzen Stadion, die auch nach dem 0:1 nicht gepfiffen sondern weiter angefeuert haben. Diesmal passt der Spruch: der Siegeswille sprang von den Fans auf die Mannschaft über. Großartiger Abend!

05. August 2014
Machs gut, Papa! Bis (hoffentlich) nächste Saison!
Ich habe mich hier nur selten über die Transferpolitik von Schalke ausgelassen (es sei denn sie war gut). Aber was nun mit der Ausleihe von Papadopoulos an Leverkusen bezweckt werden soll ist mir schleierhaft.
Offiziell lautet die Begründung er solle bei Leverkusen Spielpraxis sammeln. Mal ehrlich: das Mannschaftsgefüge und die Saisonziele sind bei Schalke und Leverkusen nicht sehr unterschiedlich. Warum also sollte er sich in Leverkusen anders entwickeln als er es auf Schalke getan hätte?!
Außerdem ist Papadopoulos einer der Wenigen, der die Schalker Tugenden in jeder Phase eines Spiels verkörpert. Er zeigt immer Einsatz, Kampfgeist und Siegeswillen. Das würde der Mannschaft selbst dann gut tun, wenn er nicht auf dem Feld steht.
Kurzum: wir verlieren (hoffentlich nur für ein Jahr) nicht nur eine echte Alternative für die Abwehr, sondern auch einen "Typen", der für die Stimmung in der Mannschaft und bei den Fans wichtig ist.