Kopf
EST. 2000
*** 24. Juni 1934: Der erste ganz große Tag in der Vereinsgeschichte: die Königsblauen sind erstmalig deutscher Fussballmeister. Vor 45.000 Fans (teilweise mit Fahrrad angereist) setzen sich die Knappen im Berliner Poststadion mit 2:1 (Tore: Szepan und Kuzorra) gegen den Rekordmeister 1.FC Nürnberg durch. *** 24. Juni 1972: Mit 2:1 setzt sich Schalke gegen den VfB Stuttgart durch. Die Tore erzielen Herbert Lütkebohmert und Klaus Fischer (Elfmeter). Der Siegtreffer fällt erst in der vorletzten Spielminute. ***
Kalender
Kalender

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

10
Juni

1914: Geburtstag Hans Klodt (Spieler, 20.3.1935 - 5.10.1941) Er wurde 1935 Nachfolger von Mellage im Schalker Tor und gewann drei Titel (1937, 1939, 1940). Als Meister der Strafraumbeherrschung wurde Klodt Nachfolger von Jakob im Tor der Nationalmannschaft. Im Nationaltrikot kam er auf 17 Einsätze.
1972: Sieg im Pokalhalbfinale. Im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den 1. FC Köln findet das denkwürdige 21-Elfmeter-Spiel statt. Nach einer 1:4-Schlappe im Hinspiel drehen die Knappen mit 5:2 nach Verlängerung den Spieß noch um. Fünf Strafstöße gibt es bereits in den 120 Minuten. Es kommt zum Elfmeterschießen. Nach 16 Versuchen steht Schalke als Sieger fest.
1995: Beim VfL Bochum kassieren die Gelsenkirchener eine bittere 1:5-Niederlage. Andreas Müller traf zum kurzfristigen 1:1-Ausgleich. Stefan Kohn und Hendrik Herzog, die jeweils ihr letztes Spiel für Schalke absolvieren, sehen beide die rote Karte.