Kopf
*** 17. November 1961: Geburtstag Wolfram Wuttke (Spieler, 01.07.1979 - 31.12.1980 und 01.01.1983 - 30.06.1983) Wuttke war eines der größten deutschen Talente und einer der größten Dribbelkünstler in den 80-er Jahren, aber auch ein "enfant terrible". Er hielt nie mit seiner Meinung hinter dem Berg, was ihm einigen Ärger mit den Trainern einbrachte. Verließ 1980 nach einem Disput mit Coach Schwager die Knappen, um 1983 zurückzukommen, konnte aber auch den zweiten Abstieg nicht verhindern. 48 Spiele / 10 Treffer in königsblau. *** 17. November 1979: 0:0-Unentschieden endet die Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und Schalke 04. *** 17. November 1984: Gegen Fortuna Düsseldorf holen die Knappen einen 1:0-Sieg. Dieter Schatzschneider ist der Torschütze. Thomas Kruse feiert seinen 100. Einsatz für S04. *** 17. November 2001: Gegen den Hamburger SV kommen die Königsblauen nicht über ein 0:0 hinaus. *** Spruch des Tages: "Immer, wenn ich breit bin, werde ich spitz." (Wolfram Wuttke) ***
Kalender
Kalender

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

25
November

1938: Geburtstag Egon Horst (Spieler, 01.07.1963 - 30.06.1965)
1967: Klaus Senger, Hans-Jürgen Wittkamp, Manfred Pohlschmidt und Willi Kraus (2 Tore) sorgen beim 5:1-Sieg bei Borussia Neunkirchen für die Tore.
1972: Einen 2:0-Vorsprung - herausgespielt durch die Treffer von Klaus Scheer und Nico Braun - können die Schalker gegen den VfB Stuttgart nicht halten: sie verlieren mit 2:6 gegen die Schwaben. Karl-Heinz Frey läuft dabei zum letzten Mal für S04 auf
1978: Mit S:1 triumphieren die Knappen gegen ihren Lokalrivalen Borussia Dortmund. Die Torschützen sind Klaus Fischer, Rüdiger Abramczik (2 Tore), Klaus Fichtel sowie Helmut Kremers, der gleichzeitig seinen 200. Einsatz feiern kann. Sein Bruder Erwin Kremers absolviert sein letztes Spiel im Schalker Dress
1994: Bei Werder Bremen unterliegt S04 mit 1:2. Der Anschlußtreffer von Andreas Müller in den Schlußminuten kommt zu spät
1995: Beim 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt treffen Michael Büskens und Youri Mulder.
2017: Schalke erreicht nach einem 0:4-Pausenrückstand im Derby bei Borussia Dortmund noch ein 4:4! Die Tore erzielen Burgstaller, Harit, Caligiuri und Naldo in der 04. Minute der Nachspielzeit.