Kopf
Listinus Toplisten
*** 17. November 1961: Geburtstag Wolfram Wuttke (Spieler, 01.07.1979 - 31.12.1980 und 01.01.1983 - 30.06.1983) Wuttke war eines der größten deutschen Talente und einer der größten Dribbelkünstler in den 80-er Jahren, aber auch ein 'enfant terrible'. Er hielt nie mit seiner Meinung hinter dem Berg, was ihm einigen Ärger mit den Trainern einbrachte. Verließ 1980 nach einem Disput mit Coach Schwager die Knappen, um 1983 zurückzukommen, konnte aber auch den zweiten Abstieg nicht verhindern. 48 Spiele / 10 Treffer in königsblau. *** 17. November 1979: 0:0-Unentschieden endet die Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und Schalke 04. *** 17. November 1984: Gegen Fortuna Düsseldorf holen die Knappen einen 1:0-Sieg. Dieter Schatzschneider ist der Torschütze. Thomas Kruse feiert seinen 100. Einsatz für S04. *** 17. November 2001: Gegen den Hamburger SV kommen die Königsblauen nicht über ein 0:0 hinaus. *** Spruch des Tages: 'Immer, wenn ich breit bin, werde ich spitz.' (Wolfram Wuttke) ***
Kalender
Kalender

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

10
November

1946: Geburtstag Dragan Mutibaric (Spieler, 01.07.1975 - 30.06.1976)
1963: Geburtstag Waldemar Ksienzyk (Spieler, 01.07.1994 - 03.01.1997)
1969: Geburtstag Jens Lehmann (Spieler, 01.07.1987 - 30.06.1998) Nach einem Kampf mit Holger Gehrke um die Nr. 1 wurde Lehmann in der Aufstiegssaison 1991 Stammkeeper. Er war entscheidend beim Gewinn des UEFA-Cups 1997. Wechselte 1998 zu AC Mailand, kam aber nach einem halben Jahr zurück nach Deutschland und ging zum Erzrivalen Borussia Dortmund. Im Sommer 2003 wechselte er dann zu Arsenal London. Er machte insgesamt 200 Spiele für Schalke.
1973: Beim 2:2 gegen den 1. FC Köln treffen Klaus Fischer und Peter Ehmke.
1979: Gegen Fortuna Düsseldorf kommen die Gelsenkirchener nicht über ein 2:2 hinaus. Beide Treffer erzielt Helmut Kremers.
1984: Klaus Täuber schießt seine Mannschaft mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart in Führung. Der Schwabe Kurt Niedermayer baut die Führung der Schalker durch ein Eigentor auf 3:0 aus. Gerhard Kleppinger erhöht schließlich auf 4:0. In den letzten 15 Spielminuten kassieren die Knappen noch drei Gegentore zum Endstand von 4:3.