Kopf
Listinus Toplisten
*** 19. November 1944: Geburtstag Klaus Fichtel (Spieler, 01.07.1965 - 30.06.1980 und 01.07.1984 - 30.06.1988) 'Die Tanne' war einer der letzten Malocher auf Schalke. Noch einer, der eine Ausbildung auf der Zeche gemacht hat. Der Libero war Nationalspieler. Mit 43 Jahren bestritt er sein letztes Bundesligaspiel. Es war Nummer 552 insgesamt (nur Karl-Heinz Körbel und Manfred Kaltz haben mehr in der Bundesliga-Geschichte). 477 Spiele absolvierte er in königsblau. *** 19. November 1964: Geburtstag Radmilo Mihajlovic (Spieler, 01.01.1991 - 03.10.1993 und 01.07.1994 - 30.06.1996) Auch eine Verpflichtung des 'Sonnenkönigs' Eichberg, die sich als Flop erwies. 3,5 Millionen Mark überwies Eichberg an die Bayern für 'Mic'. Der kam aufgrund von Verletzungen nur zu 46 Einsätzen und 9 Treffern. *** 19. November 1995: Beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart treffen Martin Max und Olaf Thon für die Gelsenkirchener. *** 19. November 1996: Durch ein Traumtor von Mike Büskens erreicht Schalke im Schnee ein 1:2 gegen Brügge und wahrt sich somit noch alle Chancen das Viertelfinale im UEFA-Cup zu erreichen ***
Kalender
Kalender

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

10
November

1946: Geburtstag Dragan Mutibaric (Spieler, 01.07.1975 - 30.06.1976)
1963: Geburtstag Waldemar Ksienzyk (Spieler, 01.07.1994 - 03.01.1997)
1969: Geburtstag Jens Lehmann (Spieler, 01.07.1987 - 30.06.1998) Nach einem Kampf mit Holger Gehrke um die Nr. 1 wurde Lehmann in der Aufstiegssaison 1991 Stammkeeper. Er war entscheidend beim Gewinn des UEFA-Cups 1997. Wechselte 1998 zu AC Mailand, kam aber nach einem halben Jahr zurück nach Deutschland und ging zum Erzrivalen Borussia Dortmund. Im Sommer 2003 wechselte er dann zu Arsenal London. Er machte insgesamt 200 Spiele für Schalke.
1973: Beim 2:2 gegen den 1. FC Köln treffen Klaus Fischer und Peter Ehmke.
1979: Gegen Fortuna Düsseldorf kommen die Gelsenkirchener nicht über ein 2:2 hinaus. Beide Treffer erzielt Helmut Kremers.
1984: Klaus Täuber schießt seine Mannschaft mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart in Führung. Der Schwabe Kurt Niedermayer baut die Führung der Schalker durch ein Eigentor auf 3:0 aus. Gerhard Kleppinger erhöht schließlich auf 4:0. In den letzten 15 Spielminuten kassieren die Knappen noch drei Gegentore zum Endstand von 4:3.